3 Sep

Finale 1. Triathlon Bundesliga

Für das große Saisonfinale geht es 2017 in den hohen Norden. Auf Deutschlands größter Insel – rund um das Ostseebad Binz auf Rügen – fallen in diesem Jahr die Entscheidungen im Kampf um die Titel – und den Abstieg. Zum ersten Mal in ihrer 22-jährigen Geschichte gastiert die 1. Bitburger 0,0% Triathlon-Bundesliga in Mecklenburg-Vorpommern. Wie beim Auftakt im Kraichgau heizen die Athletinnen und Athleten den Zuschauern und Gästen am Vortag des IRONMAN 70.3 Rügen richtig ein. Geschwommen wird im offenen Meer – auch das ist eine Premiere in Deutschlands wichtigster Triathlonliga. Die Ladies starten am Samstag, 9. September, bereits um 13.30 Uhr, der Showdown bei den Herren folgt um 16.30 Uhr.

Die Rennen werden allesamt über die Sprint-Distanz ausgetragen. Zu absolvieren sind 750 Meter Schwimmen in der Ostsee sowie 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen durch Binz. Die Radstrecke führt ab der Wechselzone in der oberen Hauptstraße in vier Runden durch folgende Straßen: Heinrich-Heine-Straße, Klünderberg, Bahnhofstraße, Jasmunder Straße, Wylichstraße, Dünenstraße, Proraer Straße, Lottumstraße und Schillerstraße. Die Laufstrecke verläuft ebenfalls in vier Runden auf der Strandpromenade zwischen Seebrücke und Müther-Turm, Schwedenstraße, Kurpark, Elisenstraße sowie mittlere und obere Hauptstraße.

In Verbindung mit dieser Sportveranstaltung kommt es am 9. September zeitweise zu Vollsperrungen der Ortsdurchfahrt Binz: 13.30 bis 14:30 Uhr und 16:30 bis 17:30 Uhr. Während der Sperrzeiten sichern Ordner die Rad- und Laufstrecke ab und stellen sicher, dass keine Fahrzeuge auf die Wettkampfstrecke fahren. Die obere Hauptstraße ist bereits ab dem 8. September nachmittags für den Aufbau der Wechselzone gesperrt.

>> Karten mit Sperrzeiten und -bereichen
>> Anliegerinformationen

Quelle:
www.ostseebad-binz.de
www.triathlonbundesliga.de

Beispielbild: pixabay.de

Diesen Beitrag kommentieren