3 Feb

Kurplatz in Binz wird saniert

Im Ostseebad Binz hat man viel vor in diesem Jahr – zum 700-jährigen Bestehen des Ortes sind nicht nur zahlreiche große Veranstaltungen geplant, auch der Kurplatz soll umgebaut werden. Damit der Umbau auch noch vor den großen Jubiläumsfeierlichkeiten fertiggestellt werden kann, wird in Binz jetzt aufs Tempo gedrückt.

Dazu hat der Hauptausschuss in seiner letzten Sitzung die Weichen gestellt und – nach einer öffentlichen Ausschreibung – die Vergabe des Auftrags zur Kurplatz-Erneuerung an die Firma Rast-Bau aus Sellin bestätigt. Diese hat bereits mit der Baustelleneinrichtung begonnen. Offizieller Baubeginn ist am Montag, dem 5. Februar. „Während der Bauarbeiten, die bis voraussichtlich Ende Mai dauern, wird der Kurplatz komplett gesperrt sein“, informiert Marikke Behrens von der Kurverwaltung Binz.

Die Liste mit den Baumaßnahmen ist ambitioniert. So wird unter anderem das komplette historische Pflaster aufgenommen, um die Entwässerung zu erneuern.Hierzu werden die alten Rigolen (unterirdi- sche Wasserauffangbehälter) gegen neue ausgetauscht. Auch die bei Touristen und Einheimischen beliebten Wandelgänge erhalten neue Dachbeläge und Fenster, den Konzertpavillon schmücken künftig ein Kupferdach sowie ein neuer Bodenbelag. Zusätzlich werden die Außentreppen zum Strand saniert. Als neues Gestaltungselement erhält die Kurhausmauer ein Geländer, das nach heutigem Rechtsstand zur Absturzsicherung notwendig ist. Wir werden Sie über die Entwicklung der Sanierungen weiter auf unserer FacebookFanPage informieren.


Ihre Familie Steinfurth
Quelle: Kurverwaltung Ostseebad Binz u. Ostsee-Zeitung

Diesen Beitrag kommentieren